Logistik | Handel | Digitalisierung | Produktion | Storage | Versand | Transport | eCommerce
Logistikberater gesucht?

Logistikjobs in
Köln, Düsseldorf, Ruhrgebiet

Köln und Düsseldorf: Schwergewichte im Westen

Die Region gilt als einer der bedeutenden Wirtschaftsstandorte Deutschlands. Dies hat sie auch ihrer geographischen Lage zu verdanken. Mit der Anbindung an den Rhein als internationalem Wasserweg, der verkehrsgünstige Lage an Autobahn- und Eisenbahnknoten, zwei großen Flughäfen und Messestandorten, sowie der Nähe zum Ruhrgebiet, zu den Häfen der Niederlande und Belgiens konnte die Region einen ökonomischen Spitzenplatz erringen.

LogisticJobs_Duesseldorf

Logistikjobs in Köln, Düsseldorf und im Ruhrgebiet

  • Lagerungs- und Versorgungsassistent (m/w/d) für den OP

    • Schön Klinik Düsseldorf SE & Co. KG
    • Düsseldorf
    • Veröffentlicht: vor 2 Tagen
    • Gesundheit & soziale Dienste, Sonstige Dienstleistungen, Sonstiges produzierendes Gewerbe, Textilien, Bekleidung & Lederwaren, Transport & Logistik
  • Speditionskaufmann (m/w/d) Seefracht Import

    • Hermes Germany GmbH
    • Düsseldorf
    • Veröffentlicht: vor 2 Tagen
    • Transport & Logistik
  • Werkstudent*in Einkauf (w/m/d)

    • Gebrüder Jaeger GmbH
    • Wuppertal
    • Veröffentlicht: vor 2 Tagen
    • Sonstige Dienstleistungen, Sonstiges produzierendes Gewerbe, Textilien, Bekleidung & Lederwaren, Transport & Logistik
  • Kfz-Mechatroniker als Fuhrparkleiter (m/w/d)

    • SPIE OSMO GmbH
    • Georgsmarienhütte
    • Veröffentlicht: vor 3 Tagen
    • Chemie- und Erdölverarbeitende Industrie, Druck-, Papier- und Verpackungsindustrie, Elektrotechnik, Feinmechanik & Optik, Fahrzeugbau/-zulieferer, Gesundheit & soziale Dienste, Groß- & Einzelhandel, Maschinen- und Anlagenbau, Nahrungs- & Genussmittel, Sonstige Branchen, Sonstige Dienstleistungen, Sonstiges produzierendes Gewerbe, Textilien, Bekleidung & Lederwaren, Transport & Logistik, Versicherungen
  • Lagermitarbeiter/Kommissionierer (m/w/d)

    • RP Technik GmbH
    • Rodgau
    • Veröffentlicht: vor 3 Tagen
    • Baugewerbe/-industrie, Chemie- und Erdölverarbeitende Industrie, Druck-, Papier- und Verpackungsindustrie, Elektrotechnik, Feinmechanik & Optik, Energie- und Wasserversorgung & Entsorgung, Fahrzeugbau/-zulieferer, Groß- & Einzelhandel, Holz- und Möbelindustrie, IT & Internet, Konsumgüter/Gebrauchsgüter, Land-, Forst- und Fischwirtschaft, Gartenbau, Metallindustrie, Nahrungs- & Genussmittel, Öffentlicher Dienst & Verbände, Sonstige Branchen, Sonstige Dienstleistungen, Textilien, Bekleidung & Lederwaren, Transport & Logistik, Unternehmensberatg., Wirtschaftsprüfg., Recht, Versicherungen
  • Supply Chain Development Manager (w/m/d) nachhaltige Zukunftsbranche

    • Friedrichs & Partner Unternehmensberatung GmbH
    • Düsseldorf
    • Veröffentlicht: vor 3 Tagen
    • Chemie- und Erdölverarbeitende Industrie, Druck-, Papier- und Verpackungsindustrie, Elektrotechnik, Feinmechanik & Optik, Fahrzeugbau/-zulieferer, Gesundheit & soziale Dienste, Groß- & Einzelhandel, Holz- und Möbelindustrie, Maschinen- und Anlagenbau, Medizintechnik, Nahrungs- & Genussmittel, Sonstige Branchen, Sonstige Dienstleistungen, Sonstiges produzierendes Gewerbe, Textilien, Bekleidung & Lederwaren, Transport & Logistik, Versicherungen
  • Abteilungsleiter (m/w/d) Transport/Luftfahrt-Betrieb

    • AXA Konzern AG
    • Köln
    • Veröffentlicht: vor 3 Tagen
    • Chemie- und Erdölverarbeitende Industrie, Druck-, Papier- und Verpackungsindustrie, Fahrzeugbau/-zulieferer, Gesundheit & soziale Dienste, Groß- & Einzelhandel, Maschinen- und Anlagenbau, Nahrungs- & Genussmittel, Sonstige Branchen, Sonstige Dienstleistungen, Sonstiges produzierendes Gewerbe, Textilien, Bekleidung & Lederwaren, Transport & Logistik, Versicherungen
  • Auszubildende zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel (w/m/d)

    • Testrut (DE) GmbH
    • Wesel
    • Veröffentlicht: vor 3 Tagen
    • Baugewerbe/-industrie, Elektrotechnik, Feinmechanik & Optik, Energie- und Wasserversorgung & Entsorgung, Fahrzeugbau/-zulieferer, Gesundheit & soziale Dienste, Groß- & Einzelhandel, Holz- und Möbelindustrie, IT & Internet, Maschinen- und Anlagenbau, Medizintechnik, Metallindustrie, Nahrungs- & Genussmittel, Sonstige Branchen, Sonstige Dienstleistungen, Sonstiges produzierendes Gewerbe, Transport & Logistik, Wissenschaft & Forschung
  • Sachbearbeiter (m/w/d) Disposition

    • Zweckverband Abfallwirtschaft Kreis Bergstraße
    • Lampertheim
    • Veröffentlicht: vor 3 Tagen
    • Baugewerbe/-industrie, Energie- und Wasserversorgung & Entsorgung, Fahrzeugbau/-zulieferer, Groß- & Einzelhandel, IT & Internet, Öffentlicher Dienst & Verbände, Sonstige Branchen, Sonstige Dienstleistungen, Transport & Logistik, Unternehmensberatg., Wirtschaftsprüfg., Recht
  • Lagermitarbeiter (m/w/d) automatische Kommissionierung (SGL)

    • WEG Germany GmbH
    • Kerpen
    • Veröffentlicht: vor 3 Tagen
    • Baugewerbe/-industrie, Chemie- und Erdölverarbeitende Industrie, Druck-, Papier- und Verpackungsindustrie, Elektrotechnik, Feinmechanik & Optik, Energie- und Wasserversorgung & Entsorgung, Fahrzeugbau/-zulieferer, Groß- & Einzelhandel, Holz- und Möbelindustrie, IT & Internet, Konsumgüter/Gebrauchsgüter, Land-, Forst- und Fischwirtschaft, Gartenbau, Metallindustrie, Nahrungs- & Genussmittel, Öffentlicher Dienst & Verbände, Sonstige Branchen, Sonstige Dienstleistungen, Textilien, Bekleidung & Lederwaren, Transport & Logistik, Unternehmensberatg., Wirtschaftsprüfg., Recht, Versicherungen

Köln: Wirtschaftsstandort mit antiken Wurzeln

Bereits in römischer Zeit entwickelte sich Köln zu einer antiken Wirtschaftsmetropole und war spätestens ab dem 11. Jahrhundert die größte Handelsstadt des damaligen Deutschen Reiches. Dies halt etwa bis zum 16. Jahrhundert an, als Köln seine Bedeutung an andere deutsche Städte wie Frankfurt, Nürnberg oder Leipzig verlor. Die Verantwortlichen in Köln erkannten im 19. Jahrhundert schnell die Bedeutung des neuen Transportmittels Eisenbahn. Mit Unterstützung der lokalen Banken und Händlerfamilien wurde frühzeitig und zukunftsorientiert investiert. Somit entwickelte sich Köln bis zum Jahr 1859 zu einem großen Eisenbahnknoten im Westen.

Zwar hat Köln immer noch eine große Handelsbranche, aber spätestens nach dem Zweiten Weltkrieg ist die Wirtschaftsstruktur mittlerweile sehr diversifiziert.
Traditionell stark sind mittlerweile:

  • der Automobilbau
  • die Finanz- und Versicherungswirtschaft
  • die Chemische Industrie
  • die Nahrungsmittelindustrie
  • Medienunternehmen
  • das Verlagsgewerbe

Die größten Arbeitgeber der Stadt Köln sind die Ford-Werke, die Stadtwerke Köln und die Rewe Group. Die anderen großen Unternehmen, die ihren Sitz in Köln haben, verdeutlichen die breit aufgestellte Wirtschaftsstruktur. Hier sind neben Versicherungsgesellschaften (Axa, Gothaer, Talanx, Generali) auch Energieversorger (RWE Power, Rheinenergie), Chemie-Unternehmen (Lanxess, Ineos Köln) und Medienunternehmen (WDR, RTL Group) zu nennen.

Chemiecluster Köln – Leverkusen – Düsseldorf

Die chemische Industrie war und ist ein wichtiger Motor Wirtschaft des Landes Nordrhein-Westfalens. In Köln und im Umland hat sie sich größtenteils schon im 19. Jahrhundert entwickelt. Mit dem Wiederaufbau der deutschen Wirtschaft nach dem Zweiten Weltkrieg wuchs dieser Industriesektor nochmals stark. Die im IHK-Bezirk Köln erzielten Umsätze der chemischen Industrie entsprechen mehr als 25 % des Gesamtumsatzes der chemischen Industrie in Nordrhein-Westfalen und 8 % des gesamtdeutschen Chemieumsatzes. Bemerkenswerte Kennzahlen findet man auch außerhalb der Stadt. In Wesseling befindet sich mit dem Energy and Chemicals Park Rheinland die größte Erdölraffinerie in Deutschland, die von Shell betrieben wird. Zur Sicherung des Standortes wurde in den letzten Jahren in die Produktion nicht-fossiler Energieträger investiert und dabei ein weiterer Rekord aufgestellt: im Jahr 2021 ging hier der derzeit größte Wasserstoff-Elektrolyseur Europas in Betrieb.

Weitere Standorte der chemischen Industrie sind in der Region zwischen Köln und Düsseldorf zu finden. Diese wurden mittlerweile meist in Chemieparks umgewandelt. Neben den Chemieparks in Leverkusen und Dormagen sind dies der Chemiepark Knapsack, der Chemiepark Köln-Merkenich und der Evonik-Standort in Lülsdorf.

Nicht zu vergessen ist die Bayer AG mit Sitz in Leverkusen, die hier auch seit 1912 ihren größten Produktionsstandort betreibt. Sie ist ein weltweit agierender börsennotierter Chemie- und Pharmakonzern mit fast 100.000 Mitarbeitern. Geforscht, entwickelt und produziert wird in den Bereichen Pharmaceuticals, Consumer Health und Crop Science.

Düsseldorf: Verwaltungszentrum mit großen Unternehmen

Auch in Düsseldorf, der Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens, spielt die Chemieindustrie eine bedeutende Rolle. Weltweit aktiv und im DAX notiert ist die Henkel AG, ein Unternehmen, das Wasch- und Reinigungsmittel, Kosmetik und Körperpflegeprodukte sowie Klebstoffe, Dichtstoffe und Produkte für die Oberflächentechnik herstellt.

Andere Industriebranchen sind ebenfalls stark in Düsseldorf vertreten. Die Rheinmetall AG, der größte rein deutsche Rüstungskonzern, hat ebenso wie die Metro-Gruppe, einer der größten Handelskonzerne der Welt, ihren Sitz in der Landeshauptstadt.

Daneben ist die Finanz- und Versicherungsindustrie stark in Düsseldorf vertreten. Neben Frankfurt am Main, München und Stuttgart rangiert Düsseldorf auf Platz 4 der größten Finanzplätze Deutschlands. Auch ist Düsseldorf der Sitz einiger großer Versicherungen wie der ERGO-Versicherungsgruppe oder dem ARAG-Konzern.

Verkehr und Logistik
in Köln und Düsseldorf

Köln und Düsseldorf haben viele Gemeinsamkeiten. Beide Städte haben große Verkehrsflughäfen, die nach Passagieraufkommen auf Platz 4 (Düsseldorf) bzw. Platz 6 (Köln/Bonn) der größten deutschen Flughäfen rangieren. Ebenso sind beide Städte bedeutende Messestandorte.

Beide Städte und ihre Umgebungen sind ebenfalls hervorragend in die Infrastruktur aller Verkehrsträger eingebunden, was sie attraktiven Standorten für Transport- und Logistikunternehmen macht. Neben den beiden erwähnten Flughäfen sind die Anschlüsse an die Autobahnen sowie an das deutsche Wasserstraßennetz hervorzuheben. Die Neuss-Düsseldorfer Häfen sind die drittgrößten Binnenhafen Deutschlands.

In Köln sind z. B. 18 der 20 umsatzstärksten deutschen Logistikunternehmen entweder mit einer Niederlassung oder einem Distributionszentrum vertreten, darunter international führende Anbieter wie Deutsche Post DHL, DB Schenker und Dachser. International bedeutsame Logistikunternehmen wie HGK Integrated Logistics Group, Emons Spedition und Curt Richter haben ihren Hauptsitz in Köln.

Im intermodalen Verkehr nimmt Köln eine Spitzenstellung in der Bundesrepublik ein. Der Umschlagbahnhof Köln Eifeltor ist als Güterverkehrszentrum der umschlagsstärkste Güterbahnhof Deutschlands. Mit dem Flughafen Köln/Bonn als zweitgrößter Frachtflughafen Deutschlands ist in der Region eine Schnittstelle zu weltweiten Handels- und Produktionsstandorten gegeben.

Ruhrgebiet

Kohle und Stahl dominierten einst das Ruhrgebiet und waren über mehr als ein Jahrhundert lang ein wichtiger Bestandteil der deutschen Wirtschaft. Auch nach dem Strukturwandel, der ab den 1960er Jahren einsetzte und das Ruhrgebiet stark veränderte, bleibt es immer noch ein bedeutender Wirtschaftsraum. Viele große deutsche Unternehmen haben ihren Standort oder große Produktionsstandorte im Ruhrgebiet, auch Montan- und Chemieunternehmen wie die RAG Aktiengesellschaft, Evonik Industries, ThyssenKrupp (alle in Essen) oder die BP Europa SE (Bochum). -Zu den Industrieunternehmen sind nun Handels- und Dienstleistungsunternehmen hinzugekommen, was den Strukturwandel verdeutlicht. Der Dienstleistungsbereich ist mit Unternehmen wie den Energie- und Wasserversorgern wie Amprion (Dortmund), RWE und E.ON Ruhrgas (beide Essen) im Ruhrgebiet vertreten. Große Unternehmen der Versicherungswirtschaft wie Signal-Iduna und die Continentale Krankenversicherung haben in Dortmund ihren Sitz. Handelskonzerne wie die Aldi-Gruppe (Essen), Galeria Karstadt Kaufhof (Essen) oder Deichmann sind in Essen beheimatet

Das Ruhrgebiet ist aufgrund seiner historisch guten infrastrukturellen Anbindung einer der bedeutenden Logistikstandorte in Deutschland bzw. Europa. Zahlreiche Unternehmen der Logistikbranche wie z.B. Rhenus (Holzwickede) oder Imperial Logistics (Duisburg) haben hier entweder ihren Hauptsitz oder zentrale Logistik- und Distributionszentren mit europäischer Reichweite (IKEA, Amazon oder Decathlon).

Verkehrsträger mit Tradition:
Wasser und Schiene

Im Schienengüterverkehr ist das Ruhrgebiet durch seine historische großflächige Erschließung auch weiterhin der größte Eisenbahnkomplex Europas mit mehreren Rangierbahnhöfen in Hagen, Hamm, Oberhausen; Schwerte und Wanne-Eickel.

Dazu kamen bereits ab dem 19. Jahrhundert die Flüsse, die für die Binnenschifffahrt ausgebaut wurden. Künstliche Wasserstraßen wie der Rhein-Herne-Kanal, Wesel-Datteln-Kanal, Datteln-Hamm-Kanal und Dortmund-Ems-Kanal kamen hinzu, die damit den größten europäischen Knotenpunkt für die Binnenschifffahrt bilden. Der Gesamtumschlag an den Kanälen des Ruhrgebiets beträgt etwa 25 Millionen Tonnen.

In Duisburg befindet sich sowohl der größte Binnenhafen als auch der größte Kanalhafen Europas. Der Duisburger Hafen gilt als Verkehrsdrehscheibe der deutschen Binnenschifffahrt. Er hat einen jährlichen Gesamtumschlag von etwa 96 Millionen Tonnen.